Entspannungsmusik: Für Babys, Kinder & Co.

Datum:

Diesen Artikel teilen:

Entspannungsmusik kann eine tiefgreifende Wirkung sowohl auf die Gefühle als auch auf den Körper haben. Schnellere Musik kann dazu führen, dass man sich wacher fühlt und sich besser konzentrieren kann. Schwungvolle Musik kann Sie optimistischer machen und Ihnen eine positive Lebenseinstellung vermitteln. Ein langsameres Tempo kann Ihren Geist beruhigen und Ihre Muskeln entspannen, so dass Sie sich beruhigt fühlen, während Sie den Stress des Tages abbauen. Musik ist ein wirksames Mittel zur Entspannung und Stressbewältigung.

Entspannungsmusik kostenlos hören

Entspannungsmusik Klavier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entspannungsmusik Natur & Wald

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entspannungsmusik Naturgeräusche: Meeresrauschen – Wellen für Tiefenentspannung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trägt Musik wirklich zur Entspannung bei?

Die Forschung bestätigt diese persönlichen Erfahrungen mit Entspannungsmusik. Aktuelle Erkenntnisse zeigen, dass Musik mit 60 Beats pro Minute das Gehirn dazu bringen kann, sich mit dem Beat zu synchronisieren und Alpha-Gehirnwellen zu erzeugen (Frequenzen von 8 – 14 Hertz oder Zyklen pro Sekunde). Diese Alpha-Gehirnwellen treten dann auf, wenn wir entspannt und bei Bewusstsein sind. Um Schlaf zu erzeugen (eine Delta-Gehirnwelle von 5 Hertz), muss eine Person mindestens 45 Minuten lang in einer entspannten Position beruhigende Musik hören. Forscher der Universität Stanford haben festgestellt, dass das Hören von Musik in der Lage zu sein scheint, die Gehirnfunktionen in gleichem Maße zu verändern wie Medikamente. Sie stellten fest, dass Musik etwas ist, zu dem fast jeder Zugang hat, was sie zu einem einfachen Mittel zum Stressabbau macht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Welche Art von Entspannungsmusik baut also am besten Stress ab? Etwas überraschend ist, dass indianische, keltische und indische Saiteninstrumente, Trommeln und Flöten sehr effektiv zur Entspannung des Geistes beitragen, selbst wenn sie nur mäßig laut gespielt werden. Regen-, Donner- und Naturgeräusche können ebenfalls entspannend wirken, vor allem, wenn sie mit anderer Musik wie leichtem Jazz, klassischer Musik (dem „Largo“-Satz) und Easy-Listening-Musik gemischt werden.

Da bei Musik selten die Taktfrequenz angegeben wird, stellt sich die Frage, wie Sie die für Sie am besten geeignete Entspannungsmusik auswählen. Die Antwort liegt zum Teil bei Ihnen selbst: Zunächst muss Ihnen die gespielte Musik gefallen, und dann muss sie Sie entspannen. Sie können damit beginnen, indem Sie einfach die Musik auf dieser Webseite ausprobieren. Manche werden Sie entspannen, andere nicht. Wenn Sie sich zwingen, Entspannungsmusik zu hören, die Sie irritiert, kann das Spannungen erzeugen, anstatt sie abzubauen. Wenn das passiert, suchen Sie im Internet nach Alternativen oder fragen Sie die Mitarbeiter der Beratungsstelle nach anderen Musikvorschlägen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Beruhigung Ihres Geistes nicht bedeutet, dass Sie sich automatisch schläfrig fühlen. Es bedeutet, dass Ihr Gehirn und Ihr Körper entspannt sind, und mit Ihrem neuen ruhigen Ich können Sie dann bei vielen Aktivitäten optimal funktionieren.

Entspannungsmusik für Babys und Kinder

Entspannungsmusik für Babys und Kinder

Seit Generationen werden überall auf der Welt Lieder und Entspannungsmusik für Babys und Kinder gesungen, um sie zu beruhigen und ihnen zu einem gesunden Schlaf zu verhelfen. Bestimmte Vorteile liegen auf der Hand – Entspannung und Stärkung der Beziehung zwischen Eltern und Kind – aber ist da nicht noch mehr?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Studien haben gezeigt, dass sich Entspannungsmusik für Babys und Kinder positiv auf die Entwicklung des Gehirns, die kognitive Wahrnehmung und das Gedächtnis auswirken kann, so dass Kinder einen geistigen Schub bekommen, insbesondere wenn sie von Geburt an oder sogar noch früher gehört wird.

Es ist umstritten, ob diese Vorteile langfristig oder nur vorübergehend sind. Wir sind jedoch der Meinung, dass es zweifellos von großem Nutzen ist, wenn Kleinkinder Musik erleben und Kinder sie lernen und aufführen.

Welche Art von Entspannungsmusik für Babys und Kinder sollte ich wählen?

Viele Eltern fragen sich, was man tun kann, damit ihr Kind schneller einschläft und die ganze Nacht über ruhig bleibt. Die mit Abstand beste Musik zum Schlafengehen sind klassische Stücke von Mozart, Beethoven und Vivaldi. Es ist eine gute Idee, Musik zu spielen, die auch den Eltern gefällt, damit es nicht zu anstrengend wird. Spieldosen oder Musikprojektoren sind eine gute Wahl für Schlafenszeitmusik für Babys. Diese sind mit beruhigender Musik oder Naturgeräuschen ausgestattet. Darüber hinaus können die Projektoren Bilder aus Märchen oder Grafiken aus dem Meer oder der Natur anzeigen. Solche Bilder, kombiniert mit Musik, wirken entspannend und ermöglichen einen erholsamen Schlaf.

Einigen Forschern zufolge ist es gut, dass Schlafmusik für Kinder zu einer Zeit eingeführt wird, in der die Deltawellen im Gehirn vorherrschen. Diese Wellen treten auf, wenn der Körper tief schläft und entspannt ist. Entspannende Musik ist auch für Kinder sehr gut, da sie Ruhe bringt und die Stimmung des Kindes verbessern kann. Wenn Ihr Kind bei einer bestimmten Art von Musik besser einschläft, ist es eine gute Idee, ein Musikritual vor dem Schlafengehen einzuführen. Auf diese Weise lernt das Kind, am Ende des Tages Ruhe und Freude beim Hören angenehmer Rhythmen zu finden. Musik kann also nicht nur beruhigen, sondern auch dazu beitragen, gute Gewohnheiten zu entwickeln und einen Zustand der Entspannung aufrechtzuerhalten.

Entspannungsmusik für Hunde

Entspannungsmusik für Hunde

Verschiedene YouTube-Musikkanäle haben damit begonnen, spezielle Mischungen von Umgebungsgeräuschen und Hintergrundmusik zu erstellen, die ausschließlich für Hunde bestimmt sind.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Hier wird Entspannungsmusik für Hunde gespielt, die aus langsamen Klängen und beruhigenden Melodien besteht, und es werden Instrumente wie Flöten und Klaviere eingesetzt, um einen ängstlichen Hund zu beruhigen. Und das Beste daran?

Jede Musikmischung ist zwölf bis fünfzehn Stunden lang. Falls der Hund für einen längeren Zeitraum allein gelassen werden muss, ist dies die richtige Musik für ihn.

Richtig, die Forschung hat bewiesen, dass entspannende Musik für Hunde zur Beruhigung Ihres Hundes beitragen kann. Warum also nicht Musik zur Entspannung Ihres Hundes einsetzen?

Andere Sender bieten eine Vielzahl von Diensten an.

PetTunes“ zum Beispiel bietet Live-Videos von Naturszenen an, etwa von Vögeln, die aus einem Futterhäuschen fressen, oder von Kaninchen, die durch ein Feld hoppeln.

Die Entspannungsmusik für Hunde enthält Hintergrundgeräusche aus der Natur, z. B. Vogelgezwitscher, Windgeräusche, das Zirpen von Streifenhörnchen und Menschen, die sich mit leiser Stimme unterhalten.

Dies ist eine hervorragende Option für das „Hundefernsehen“, das die Hunde weiter von ihren Ängsten ablenkt, da sie nicht nur Musik hören, sondern auch etwas sehen können, das ihnen hilft, ruhig zu bleiben.

Entspannungsmusik zum Einschlafen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern beruhigt das Hören von Musik im Schlaf die Sinne, regeneriert den Körper, verbessert das Gedächtnis und lindert Schmerzen. Die Klangtherapie gilt als eine ausgezeichnete Behandlung für Schlaflosigkeit bei Erwachsenen. Schlafmusik für Babys wiederum kann die Entwicklung des Kleinkindes positiv beeinflussen.
In der Wissenschaft spricht man seit langem vom Mozart-Effekt, der die kognitiven Fähigkeiten verbessert und die Gedächtnis- und Intelligenzleistungen von Kindern und Erwachsenen steigert. Tatsächlich kann sich das Hören klassischer Musik vor dem Schlafengehen positiv auf die akademischen und schulischen Leistungen während des Tages auswirken. Umgekehrt sollten diejenigen, die Schwierigkeiten beim Einschlafen haben und unter Schlaflosigkeit leiden, zum Einschlafen lieber leise Musik hören, die entspannend und erholsam wirkt.

Entspannungsmusik: Hören Sie Ihre Lieblingsmusik

Wenn Sie Ihre Lieblingsmusik hören, hat das vielleicht mehr Vorteile für Ihre Gesundheit, als Sie denken. Hier erfahren Sie, wie Songs Stress abbauen und Ihnen bei der Heilung helfen können.

Erst wenn wir unsere Kopfhörer vergessen, wird uns bewusst, wie sehr wir uns auf Musik verlassen, um den Tag zu überstehen. Unsere Lieblingsmusik scheint in der Lage zu sein, uns vor einem wichtigen Moment aufzumuntern, uns zu beruhigen, wenn wir aufgebracht sind, und so ziemlich alles dazwischen.

Aber gibt es dafür tatsächlich eine wissenschaftliche Erklärung? Wie sich herausstellt: ja!

Musik wurde im Laufe der Menschheitsgeschichte wegen ihrer Fähigkeit, zu unterhalten und zu heilen, eingehend untersucht und verehrt. Unzählige Experten haben untersucht, wie das Hören von Musik eine therapeutische Wirkung auf eine Reihe von psychischen und physischen Erkrankungen haben kann, oder einfach nur, um den Alltag zu bewältigen.

Aktuelle Forschungen legen nahe, dass Entspannungsmusik in erheblichem Maße dazu beitragen kann, Stress und Ängste abzubauen, Schmerzen zu lindern, die Konzentration zu verbessern und vieles mehr.

Wie kann das Hören von Musik Stress abbauen?

Stress – das Gefühl der emotionalen Anspannung, der Überforderung oder des Unvermögens, etwas zu bewältigen – wirkt sich auf unsere Psyche und unseren Körper aus.

Stress hat biologische Auswirkungen, die dazu führen, dass der Körper bestimmte Hormone und Chemikalien freisetzt, die das Gehirn auf bestimmte Weise aktivieren. Wenn wir beispielsweise stark gestresst sind, können unsere Herzfrequenz und unser Blutdruck ansteigen, und unsere Nebenniere beginnt, Cortisol zu produzieren, das auch als „Stresshormon“ bekannt ist.

Kurzfristig kann Cortisol uns helfen, den Fokus und die Energie zu finden, die wir brauchen, um eine schwierige Situation zu meistern, aber wenn der Körper über einen längeren Zeitraum einem Überschuss an Cortisol ausgesetzt ist, führt dies zu einem ständigen, erschöpfenden Zustand von Kampf, Flucht oder Erstarren. Anhaltender oder chronischer Stress kann zur Entwicklung von Angstzuständen, Depressionen, chronischen Schmerzen und vielem mehr führen.

Im Laufe der Zeit hat sich Entspannungsmusik als Mittel zum Stressabbau als äußerst erfolgreich erwiesen. Die beruhigende Wirkung bestimmter Musikarten wie Klassik und Ambient-Musik ist seit langem erforscht, aber auch das Hören Ihrer persönlichen Lieblingsmusik, gleich welchen Genres, hat Vorteile.

Ein Überblick über die Forschung zum Thema Musik und Stress aus dem Jahr 2020 zeigt, dass Musikhören Folgendes bewirken kann:

  • die Herzfrequenz und den Cortisolspiegel senken
  • Endorphine freisetzen und unser Wohlbefinden verbessern kann
  • uns ablenken und so den körperlichen und emotionalen Stresspegel senken kann
  • stressbedingte Symptome verringern kann, unabhängig davon, ob sie in einer klinischen Umgebung oder im täglichen Leben eingesetzt wird

Was sagt die Forschung?

Die meisten Untersuchungen über die gesundheitlichen Auswirkungen von Entspannungsmusik konzentrieren sich auf ihre Fähigkeit, uns zu beruhigen und Stress abzubauen. In den letzten Jahren hat sich diese Forschung in spannende und überraschende neue Richtungen entwickelt.

Zu den jüngsten Erkenntnissen gehören die folgenden:

  1. Vorteile bei der Behandlung psychischer Erkrankungen: Eine Übersicht über 349 Studien über den Nutzen von Entspannungsmusik bei der Behandlung psychischer Erkrankungen, darunter Schizophrenie, bipolare Störungen und schwere Depressionen, ergab, dass 68,5 % der musikbasierten Interventionen zu positiven Ergebnissen führten.
  2. Verringerung des Cortisolspiegels: Eine kürzlich durchgeführte Studie aus dem Jahr 2021 zeigte, dass Erwachsene, die zu Hause und in einer Laborumgebung sowohl persönliche als auch neutrale Musik hörten, einen deutlich niedrigeren Cortisolspiegel aufwiesen. Dies wurde unabhängig von der Art der Musik festgestellt.
  3. Vermindertes Burnout-Risiko: Musiktherapie war auch bei der Vorbeugung von Burnout bei Mitarbeitern im Operationssaal von großem Nutzen. Eine 6-wöchige Studie von Trusted Source ergab, dass das Personal, das einen Monat lang täglich 30 Minuten Musik hören konnte, über ein geringeres Stressniveau und weniger emotionale Erschöpfung berichtete.
  4. Verbesserte Lebensqualität bei der Alzheimer-Krankheit: Die Forschung hat gezeigt, dass Musikinterventionen positive Auswirkungen auf das Verhalten und die Kognition von Menschen mit Alzheimer-Krankheit haben können, insbesondere wenn sie in Form von persönlichen Playlists zur Entspannung eingesetzt werden, und so die Lebensqualität verbessern.
  5. Hilft Ihnen beim Einschlafen: 62 % der Befragten einer Umfrage von Trusted Source aus dem Jahr 2018 gaben an, dass sie Musik (aus verschiedenen Genres) als Einschlafhilfe nutzen, vor allem weil sie sie entspannt und von den täglichen Stressfaktoren ablenkt. Menschen, die weniger Musik nutzten, hatten eher eine schlechtere Schlafqualität.
  6. Geringere Ängstlichkeit bei Kindern: Eine 2021 durchgeführte Überprüfung von Artikeln aus den Jahren 2009 bis 2019 ergab, dass Entspannungsmusik die Ängste von Kindern vor und während medizinischer Eingriffe deutlich reduziert.
  7. Hilft Menschen bei der Bewältigung der Pandemie: Eine Umfrage von Trusted Source unter mehr als 5.600 Menschen aus 11 Ländern hat gezeigt, dass Musik während der COVID-19-Pandemie eine sehr wichtige Rolle gespielt hat, um Menschen bei der Bewältigung der Pandemie zu helfen und ihr Wohlbefinden zu steigern, und zwar über alle Kultur-, Alters- und Geschlechtsgrenzen hinweg.

Musik als Meditation

Meditation ist eine uralte Tradition, die in Kulturen auf der ganzen Welt praktiziert wird und ein fester Bestandteil einiger Religionen und Yoga-Arten ist. Es gibt viele Arten der Meditation, und einige davon werden zur Behandlung von geistigen und körperlichen Beschwerden eingesetzt.

Normalerweise zielt die Meditation darauf ab, die Aufmerksamkeit zu fokussieren, zu zentrieren, zu beruhigen oder zu lenken. Sie kann auch dazu beitragen, unseren Körper zu entspannen. Daher lässt sie sich für manche Menschen gut mit Musik kombinieren.

Oft hat die für die Meditation verwendete Musik ein langsames Tempo, was die Herzfrequenz senken und auch Angst und Stress reduzieren kann. Bei der geführten Meditation wird Musik mit einem Sprecher verwendet, der den Energiefluss und die Konzentration lenkt oder positive Affirmationen anbietet.

Musiktherapie

Musiktherapie ist etwas anderes als nur Musik zu hören, obwohl das Zuhören ein wichtiger Teil davon ist!

Musiktherapeuten arbeiten mit einer Vielzahl von Patienten aller Altersgruppen. Wie bei anderen Therapieformen, einschließlich der Kunsttherapie, planen Musiktherapeuten individuelle Sitzungen, um Ihnen zu helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

Musiktherapie kann unter anderem zielgerichtetes Musikhören, Musizieren und Komponieren sowie das Schreiben von Liedern umfassen. Diese Art der „zielgerichteten“ Interaktion mit Musik kann Ihnen helfen, Emotionen oder Probleme, die Sie belasten, zu verarbeiten, positive Gefühle zu fördern und sogar bei der Sprach- oder Physiotherapie zu helfen.

Eine Studie von Trusted Source aus dem Jahr 2015 verglich die Wirkung von Musiktherapie mit einem Therapeuten mit der von Musikmedizin (bei der Musik ohne Therapeuten gespielt wird) bei Menschen mit Krebs. Obwohl alle Arten des Musikhörens positive Ergebnisse zeigten, zogen 77 % der Patienten Musiktherapiesitzungen dem alleinigen Hören von Musik vor.

Sind bestimmte Arten von Musik besser geeignet, um Stress abzubauen?

Bestimmte Genres der lyriklosen Musik, wie Klassik und Ambient, sind in der Vergangenheit Gegenstand der meisten Forschungsstudien über Musik und Stress gewesen. Es gibt zwar Belege dafür, dass sie Stress und Ängste abbauen können, aber das bedeutet nicht, dass sie „besser“ sind als andere Musikrichtungen.

Bei vielen der in diesem Artikel erwähnten Studien wurden mehrere Musikrichtungen oder Lieder gehört, die sowohl von den Teilnehmern als auch von den Forschern ausgewählt wurden. Die American Music Therapy Association stellt fest, dass „alle Musikrichtungen nützlich sein können, um Veränderungen im Leben eines Klienten oder Patienten zu bewirken“.

Wir verwenden auch verschiedene Arten von Musik für verschiedene Zwecke. Da wir alle eine besondere Beziehung zu unseren Lieblingsliedern und -genres haben, können wir diese nutzen, um bestimmte Emotionen und Gefühle hervorzurufen, die mit dieser Beziehung zusammenhängen. Ein Beispiel:

  • Klassische Musik wird mit einer beruhigenden, besänftigenden Wirkung in Verbindung gebracht.
  • Rap-Musik kann inspirierend und motivierend wirken, wenn wir in schlechter Stimmung sind oder schwierige Lebensumstände bewältigen müssen.
  • Heavy-Metal-Musik kann die „Identitätsentwicklung“ fördern und dabei helfen, sich besser zurechtzufinden.

Musiker, Forscher und Musiktherapeuten haben sogar behauptet, den „entspannendsten“ Song aller Zeiten geschaffen zu haben, der „Weightless“ heißt. Aber das müssen Sie schon selbst entscheiden.

Vorheriger ArtikelGriechische Musik

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Das könnte Sie auch interessieren

Entspannungsmusik: Für Babys, Kinder & Co.

Entspannungsmusik kann eine tiefgreifende Wirkung sowohl auf die Gefühle als auch auf den Körper haben. Schnellere Musik kann...

Griechische Musik

Der Begriff griechische Musik umfasst eine Vielzahl von Stilen, deren Geschichte und Einflüsse von Region zu Region variieren,...

Glutathion: Merkmale, Anwendung & Wirkung

Glutathion wird als Super-Antioxidans bezeichnet, weil es eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung freier Radikale spielt. Dank seiner Eigenschaften...

Baobab – Die Super-Frucht vom Affenbrotbaum

Der mächtige Baum mit seinem charakteristischen rissigen Stamm und der unscheinbaren Krone ist eines der Symbole Afrikas. Im...